Hilfe für die Massai
 

Aktuelles

Steine für Malambo In Malambo wird weiterhin fleißig an der Sekundar Schule gebaut.

Übersicht aller Patenkinder

 

Wenn Sie online eine Patenschaft abschließen möchten, wählen Sie einfach aus der nachfolgenden Übersicht unserer Patenkinder eines aus und klicken Sie auf den Button "Pate werden". Die Kosten für eine Patenschaft betragen 90,- bzw. 180,- pro Quartal, je nach Schulart (evtl. auch Internatsunterbringung).

 

Unsere Patenkinder



MOTISHA S.

Geb. 04.06.2009

Motishas Eltern sind sehr arm und haben keine Tiere oder Besitz. Keiner von Motishas vier Brüdern geht zur Schule, so dass die Mutter überglücklich ist, dass Motisha die Chance bekommt, unterrichtet zu werden. Er ist neugierig und freundlich. Da er auf eine Internatsschule außerhalb geht, wird eine doppelte Patenschaft für ihn gesucht.

 

RAHELI Y.

Geb. 02.12.2012

Raheli ist ein eher stilles und zurückhaltendes Mädchen, dass die Nähe zu den Menschen sucht und viel Zuwendung braucht. Phantasievoll spielt sie nach, was sie in ihrem Zuhause und mit Freunden real erlebt. Ihr Vater ist Evangelist und Viehhirte; ihre Mutter kümmert sich um die Geschwister.

 

ANNA P.

Geb. 16.09.2012

Anna gehört dem Stamm der Hiraque an. Anna ist ein sehr fröhliches, kreatives und neugieriges Mädchen, das am liebsten mit ihren Freunden Fangen oder Suchen und Verstecken spielt und mit Begeisterung singt und tanzt. Ihre Mutter ist Grundschullehrerin; ihr Vater ist Maurer.

 
 

MARY P.

Geb. 15.10.2012

Marys Vater ist verstorben. Sie lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder in einem Boma. Mary ist ein ruhiges, ausgeglichenes und freundliches Mädchen, das besondere Zuwendung braucht, um sich auf neue Situationen einzulassen. Sie spielt am liebsten mit Puppen und Dingen des täglichen Lebens.

 

SHARON N.

Geb. 15.03.2012

Sharon lebt bei den Großeltern mütterlicherseits, die sich liebevoll um sie kümmern. Ihre Mutter steht kurz vor dem Abitur und möchte danach studieren. Sharon ist erfinderisch, neugierig, kontaktfreudig und freut sich immer sehr, wenn ihre Mutter in den Ferien nach Hause kommt.

 

NOSSIM M.

Geb. 20.03.2012

Nossims Vater ist alkoholkrank; ihre Mutter verdient durch den Verkauf von Wasser ein wenig Geld. Ihr Bruder geht leider nicht zur Schule. Nossim ist ein freundliches und aufgewecktes Mädchen, dass viele Fragen stellt und alles genau wissen will. Sie spielt mit allem, was sie vorfindet.

 
 

NANYORI L.

Geb. 18.04.2012

Nanyoris Eltern sind typische Massaihirten. Ihre beiden Geschwister gehen auch zur Schule, was keine Selbstverständlichkeit ist. Nanyori ist ein sehr schüchternes und sensibles Mädchen. Sie spielt gern mit Puppen, die sie nach afrikanischer Art auf den Rücken bindet und herumträgt.

 

ABEDNEGO O.

Geb. 03.07.2012

Abednego ist in einem Waisenheim aufgewachsen, weil seine Mutter krank ist und der Vater unbekannt. Seine Großmutter hat ihn gebracht und er wohnt jetzt in der Nähe der Schule. Sein Lieblingsspielzeug sind Autos. Und obwohl er sehr aufmerksam, fröhlich und redselig ist, braucht er Zeit, Lerninhalte aufzunehmen und zu behalten.

 

WILLIAM M.

Geb. 16.01.2012

Williams Vater hat die Familie vor Jahren verlassen; seine Geschwister sind gestorben. Er lebt mit seiner Mutter bei einem Onkel. William ist eher ruhig und schüchtern und braucht viel Zuwendung, bis er "auftaut". Die Spielzeugautos im Kindergarten findet er sehr cool.

 
 

JAMES L.

Geb. 08.12.2012

James ist ein stiller, höflicher und aufmerksamer Junge, der gern zur Schule kommt, weil er da viel Neues kennen lernt und neue Freunde findet. Zuhause liebt er es, mit den Kühen und Kälbern durch die Steppe zu ziehen und der Mutter beim Melken zu helfen.

 

NADAMU S.

Geb. 20.06.2012

Nadamu ist ein schlaues und aktives Mädchen, dass mit ihrer freundlichen und hilfsbereiten Art schnell Freunde gewinnt. Das Leben ihrer Familie ist sehr einfach und sie können sich meist nur das Nötigste leisten. Für ihre Tochter wünschen sie sich eine gute Schulausbildung, damit sie später ihr Leben selbst gestalten kann.

 

MERY L.

Geb. 04.01.2012

Mery ist ein aufgewecktes, extrovertiertes Mädchen, dass andere gern um sich schart. Das Leben im Kindergarten gefällt ihr, weil sie da viele neue Dinge lernt. Am liebsten spielt sie mit Ihren Freunden Alltagssituationen nach mit allem, was sie vorfindet, wie Steine, Sand und Holzstöckchen. Sie lebt mit ihren Eltern und ihrer 12-jährigen Schwester in einem Boma.

 
 

THOMAS N.

Geb. 15.09.2012

Thomas ist ungemein angetan von den Mopeds, die er in Malambo sieht und spielt mit allerlei Gegenständen Mopedfahren und andere Alltagssituationen nach. Im Kindergarten wird er als sehr sensibler und höflicher Junge wahrgenommen, der mit kreativen Ideen den Unterricht belebt. Er hat eine ältere Schwester und einen jüngeren Bruder.

 

FENIKI E.

Geb. 03.08.2012

Feniki ist ein eher in sich gekehrter Junge, mit einer hervorragenden Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit. Außerdem spielt er gerne Fußball. Das Leben seiner Familie ist sehr einfach und sie können sich nur das Nötigste leisten. Sie wohnen in einem einfachen Lehmhaus mit Grasdach im Dorfzentrum, von wo aus der Schulweg gut zu laufen ist. Im Januar hat Feniki mit dem Kindergarten der Primary School begonnen.

 

NAINI Y.

Geb. 04.01.2012

Nainis Eltern sind typische Massaihirten. Sie leben hauptsächlich von ihren Tieren, haben aber auch einige Felder mit Mais und Bohnen und Süßkartoffeln, die der Familie zusätzlich etwas Geld einbringen. Naini ist ein eher ruhiges und sensibles Mädchen, das viel Aufmerksamkeit und Zuwendung braucht. Sie liebt es, Massailieder zu singen, und begleitet ihre Mutter manchmal zur Chorprobe.

 
 

HELENA T.

Geb. 13.07.2012

Helena ist ein aktives und neugieriges Mädchen, das sehr gerne singt. Eine gute Schulausbildung kann Helena eine segensreiche Zukunft geben, in dem sie ihr Leben selbst gestalten kann. Ihre Eltern sind Viehhirten. Sie hat eine ältere Schwester und einen 2jährigen Bruder.

 

NOAH J.

Geb. 14.07.2012

Noah ist ein sehr verspielter Junge, der mit allem, was er findet, was anstellen kann: er benutzt alte Dosen, Holz und anderes als Auto oder Moped in seinen Spielen und spielt gerne gemeinsam mit seinen Freunden Fußball. Noahs Vater ist Viehhirte. Seine 6jährige Schwester besucht die Primary School.

 

KRISTOFA S.

Geb. 10.06.2005

Kristofa gehört zum Volksstamm der Msambaa, die vor allem in den Usambara-Bergen leben, woher das auch in Deutschland sehr bekannte
Usambara-Veilchen stammt. Seit Januar 2017 besucht Kristofa die 5. Klasse der St. Thomas Grundschule in Arusha und wohnt
während der Woche in dem zur Schule gehörenden Internat. Deshalb wird für ihn eine doppelte Patenschaft gesucht. Er ist ein fröhlicher Junge, der gern zur Schule geht.

 
 

FRIDA S.

Geb. 24.11.2003

Frida ist ein sehr anständiges und hilfsbereites Mädchen, das stets höflich ist. Sie ist sehr aktiv und unterhält ihre Freundinnen gerne mit Geschichten, die sie sich ausdenkt. In ihrer Freizeit liest sie sehr gerne und singt im Kinderchor. Momentan besucht sie die REDO Secondary School in Losimingori. Für Frida suchen wir 2. Pateneltern, da sie auswärts untergebracht ist.

 

RUBEN M.

Geb. 20.09.1999

Rubens Vater arbeitet 500 km entfernt als Wächter; seine Mutter versorgt die Familie, obwohl sie zwei Schlaganfälle hatte. Ruben wünscht sich für seine Familie eine bessere Zukunft und vor allem eine, die er frei gestalten kann. Er ist ein freundlicher und aktiver Junge, zu Beginn etwas schüchtern, zeigt aber eine gewisse Neugier und Durchsetzungsfähigkeit. Er besucht seit Januar d.J. eine weiterführende Schule; für ihn wird ein zweiter Pate gesucht.

 

SIMON L.

Geb. 28.06.2000

Simon ist ein sehr höflicher, ruhiger Junge, der jedoch weiß, was er will, und als einziger Junge in der Familie durchaus seine Sonderrolle für sich zu verbuchen sucht. Mit seiner unkomplizierten Fröhlichkeit schafft er sich schnell Freunde. In der Schule liest er gerne und wenn er könnte, würde er den ganzen Tag Fußball spielen. Sein Vater ist Bürgermeister in Malambo. Seit Januar d. J. besucht er eine weiterführende Schule, so dass für ihn eine zweite Patenschaft gesucht wird.

 
 

DEBORA S.

Geb. 02.08.2002

Debora gehört zum Volksstamm der „Mpare“, der ursprünglich aus einem Gebirge östlich von Arusha kommt. Sie besucht seit Januar d.J. eine weiterführende Schule in der Nähe von Moshi. Debora ist ein eher ruhiges, aber wissbegieriges Mädchen. Sie geht sehr gerne zur Schule. Am liebsten malt sie, aber sie hört auch gerne Geschichten und spielt mit ihren Freundinnen. Für Debora wird eine doppelte Patenschaft gesucht.

 

OMBENI R.

Geb. 02.05.1999

Ombeni ist ein sehr kreativer, aufmerksamer und fröhlicher Junge. In seiner Freizeit ist er sportlich und spielt am liebsten Fußball. Außerdem singt er gerne (traditionelle Massailieder) und unternimmt etwas mit seinen Freunden. Zu Hause hilft er seinen Eltern bei der Viehherde oder begleitet seine Mutter bei dem zweistündigen Weg zum Wasser holen. Seit Januar diesen Jahres besucht er eine weiterführende Schule. Es wird für ihn eine zweite Patenschaft gesucht.

 

JOASH N.

Geb. ??.??.2000

Joash ist vom Sonjo-Stamm und wurde im Jahr 2000 geboren. Sein Vater Joseph ist 61 Jahre alt und verdient den kargen Lebensunterhalt der Familie mit seiner Viehherde und als Landwirt. Joash ist ein sehr höflicher, kluger und aktiver Junge, der in seiner Freizeit gerne Fußball spielt und sonst auch recht kreativ ist. Zu Hause kümmert er sich auch um die Herde der Familie und hilft seinem Vater. Für Joash wird eine zweite Patenschaft für die weiterführende Schule gesucht.

 
 

INNOCENT L.

Geb. 18.08.2000

Innocent ist ein freundlicher junger Mann, der gerne Fußball spielt. Derzeit besucht er die 2. Klasse (Form 2) der Malambo Secondary School, das entspricht in etwa der 8. Klasse in Deutschland. Er hat zwei Brüder und drei Schwestern.

 

JOSHUA Y.

Geb. 22.02.1999

Joshua ist das älteste von vier Kindern einer Kleinbauernfamilie aus der Südmassaisteppe. Joshua besucht derzeit die 10. Klasse der Enaboishu Secondary School und lebt dort im Internat. In seiner Freizeit spielt er gerne Fussball.