SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Werden Sie Patin oder Pate!

Was kostet eine Patenschaft?

Eine Patenschaft ist der direkte Weg einem Kind in Tansania eine gute Schulbildung und damit auch eine solide Grundlage für ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben zu schenken.

Für nur ca. 1,- EUR pro Tag ermöglichen Sie einem Kind den Besuch der Naserian Grundschule in Malambo. 

Nicht mehr als ca. 2,- EUR kostet der Besuch einer weiterführenden Schule mit Unterbringung in einem Internat.

Wenn Sie sich für eine Patenschaft entscheiden, ziehen wir Ihren Beitrag quartalsweise bequem von Ihrem Konto ein oder Sie entscheiden sich für einen Dauerauftrag.

Der Verein 'Hilfe für die Massai e.V.' ist als gemeinnützig anerkannt. Eine Patenschaft ist daher unmittelbar steuerlich absetzbar. Eine Spendenbescheinigung erhalten sie automatisch.

Einblick in das tansanische Schulsystem:

In Tansania besteht eine siebenjährige Grund- und Hauptschulpflicht. Eine weiterführende Schulausbildung kann daran anknüpfen. Kindergarten und Vorschuljahre können vorausgehen. Im Schulprogramm von Hilfe für die Massai e.V. arbeiten wir wie folgt:

Vorschule:

2 Jahre Kindergarten

1 Jahr Vorschule (Pre Standard I)

Tagesschule mit zwei Mahlzeiten

Grund- und Hauptschule:

7 Jahre Grund- und Hauptschule (Standard I bis Standard VII)

Abschluss vergleichbar mit einem Hauptschulabschluss

Tagesschule mit zwei Mahlzeiten

Weiterführende Schule (Teil 1):

4 Jahre Sekundarschule (Form I bis Form IV)

Abschluss vergleichbar mit der Mittleren Reife

Internatsunterbringung mit drei Mahlzeiten

Weiterführende Schule (Teil 2):

2 weitere Jahre Sekundarschule (Form V bis Form VI)

Abschluss vergleichbar dem Abitur

Internatsunterbringung mit drei Mahlzeiten

Namayana K.

Geb. 05.08.2005

Namayanas Eltern haben insgesamt 7 Kinder. Die älteste Tochter wurde bereits als 17-jährige auf traditionelle Weise verheiratet; nicht alle Kinder gehen zur Schule. Ihr Vater hat neben einer Herde aus Rindern, Ziegen und Schafen auch einige kleine Felder, auf denen er Mais und Bohnen anbaut. Dies hilft der Familie sehr, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Während der Schulzeit lebt Namayana auf dem Gelände im Mädchen Boarding. Sie ist eine eher stille und sensible aber fröhliche Schülerin, die gerne hilft und anpackt. Sie liebt es beim Kochen und Putzen zu helfen und liest gerne Bücher.

Sie benötigt eine zweite Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Sayuni F.

Geb. 27.07.2007

Sayuni wurde am 27. Juli 2007 in Arusha im Stadtteil Kwa Mrefu geboren. Sayuni’s Vater betreibt ein kleines Einzelhandelsgeschäft, das man wohl am besten mit einem Tante-Emma-Laden aus vergangen Zeiten bei uns in Deutschland vergleichen könnte. Entsprechend schwer ist es aber inzwischen auch in Tansania den Lebensunterhalt einer Familie zu bestreiten. Die Mutter von Sayuni ist Hausfrau und Mutter. Sayuni besucht derzeit noch die Shepard Junior Grund- und Hauptschule und wird dort noch in diesem Jahr ihren ersten Schulabschluss machen. Ihr Wunsch ist es, im Anschluss noch für mindestens vier weitere Jahre die Sekundarschule zu besuchen und auch am liebsten das Abitur zu machen. Ihr Ziel ist es, möglichst einmal Ärztin zu werden.

Sie benötigt eine zweite Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Nosim Ndare O.

Geb. 23.05.2000

Nosim wurde am 23. Mai 2000 in Engaresero Mlambo in eine traditionelle Massai-Familie geboren. Ihr Vater, der leider bereits im Jahr 2013 verstorben ist, war ein Massaihirte. Die Familie lebte bzw. lebt immer noch von dem Besitz einer kleinen Herde aus Rindern, Ziegen und Schafen. Der Umstand, dass der Familienvater bereits verstorben ist, bedeutet eine große wirtschaftliche Herausforderung für die Familie.

Nosim besucht derzeit die Abschlussklassen an der Massai-Girls-School in Monduli und strebt in Kürze auf das tansanische Abitur zu. Sie ist eine gute und zielstrebige Schülerin, die nach ihrem Schulabschluss am liebsten Medizin studieren würde. Ihr Lieblingsfach ist aus diesem Grund auch Biologie. In Ihrer Freizeit engagiert sie sich im Schulchor und hat eine Vorliebe für Gospel.

Sie benötigt eine zweite Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Marekani A.

Geb. 26.12.2008

Marekani wurde am 26. Dezember 2008 in Oldonyo Sambu, ca. 60 km von Malambo entfernt, geboren. Die Familie wohnt in einem BOMA (Massaikral, bestehend aus mehreren Hütten und Schlafplätzen für die Tiere, die von einer Dornenhecke umgeben sind), der üblichen Lebensform der Massai. Marekani ist ein charmanter Junge, der gerne die Gemeinschaft von anderen sucht. Das Lernen fällt ihm nicht leicht. Er muss sich immer wieder dazu aufraffen, ist er doch viel lieber mit den Tieren in der Steppe unterwegs. Mit seinen Freunden spielt er gerne Fußball. Außerdem zeichnet er gerne.

Er benötigt eine einfache Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Kane K.

Geb. 23.02.2016

Kane wurde am 23.02.2016 in Malambo geboren. Sein Vater ist ungelernter Maurer und arbeitet als Tagelöhner bei ortsansässigen Handwerkern. Seine kleine Tierherde wird von Verwandten in seinem Heimat-BOMA (Massaikral, bestehend aus mehreren Hütten, sowie Schlafplätzen für Tiere, die von einer Dornenhecke umgeben sind) außerhalb Malambos versorgt. Kanes Mutter betreibt Kleinhandel mit Lebensmitteln, die sie an ihrem kleinen Stand auf dem Wochenmarkt verkauft. Beide Eltern sind bemüht, ihr Bestes zu geben, um den Lebensunterhalt der Familie zu sichern; gemeinsam wohnen sie in einem einfachen Backsteinhaus im Dorfzentrum. Das Leben einer solchen Familie ist einfach und von Entbehrungen geprägt. Sie haben meist nur das Nötigste zum Leben. 

Kane ist ein fröhlicher, schlauer, mitteilsamer und neugieriger Junge. Er probiert gern neues aus und stellt viele Fragen.

Patenschaft anfragen

Lengai M.

Geb. 08.09.2016

Lengai's Vater stammt aus einer alteingesessenen, ehemals recht  wohlhabenden, Massaifamilie, die im Laufe der letzten Jahrzehnte jedoch sehr verarmt ist. Er besitzt nur einen kleine Herde aus ca. 20 Schafen und Ziegen, von der er kaum seine Familie ernähren kann. Zusätzlich verdient er sich ein bisschen Geld als „Metzger“ in einen typischen Fleischrestaurant, welches jedoch nur an den Markttagen betrieben wird. Lengai nimmt mit Aufmerksamkeit am Unterricht im Kindergarten teil, braucht aber Zeit, bis er das Gelernte versteht. Am liebsten spielt er mit den verschiedenen Spielsachen, die es im Kindergarten gibt. In Gemeinschaft mit anderen blüht er auf, lacht viel und nimmt gerne an den verschiedenen Gemeinschaftsspielen teil. Auf dem Kindergarten Spielplatz liebt er vor allem die Rutsche.

Er benötigt eine einfache Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalswei

Patenschaft anfragen

Elvis S.

Geb. 16.10.2016

Elvis wurde am 16. Oktober 2016 in Oljoro geboren. Dieses Massaidorf ist ca. 20 km von Malambo entfernt. Elvis ist bisher das einzige Kind der Familie. Elvis ist ein gescheiter Junge, der neugierig ist und viele Fragen stellt. Seine Fröhlichkeit ist ansteckend, aber er kann auch leicht ärgerlich reagieren, v.a. wenn er bei seinen Aktivitäten gestört wird.
Er spielt gerne Fußball, und springt leidenschaftlich auf dem Trampolin. Zuhause bastelt er sich Spielzeug aus den verschiedenen Materialien, die er findet, wie Holzstöckchen, Steine, Lehm, Stoffreste.

Er benötigt eine einfache Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Thomas L.

Geb. 09.02.2004

Thomas ist der jüngste von vier Kindern. Sein Vater ist typischer Massaihirte. Die Familie lebt gemeinsam mit anderen Familien in einem Boma (Massaikral, bestehend aus mehreren Hütten und Schlafplätzen für die Tiere, die von einer Dornenhecke umgeben sind), der üblichen Lebensform der Massai, ca. 3 km vom Ort entfernt. Thomas ist ein unterhaltsamer, immer zu Späßen aufgelegter junger Mann. Er ist sehr freundlich und offen, und daher beliebt bei seinen Mitschülern. Er liebt die Bewegung an der frischen Luft und spielt am liebsten Fußball. An den Wochenenden findet er es am schönsten, wenn in der Schule interessante Filme gezeigt werden.

Er benötigt eine zweite Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise).

Patenschaft anfragen

Hosiana M.

Geb. 14.06.2017

Hosiana wurde in Engaresero geboren, einem Massaiort am Lake Natron in der Rift Valley Ebene. Hosianas Vater besitzt als Viehhirte eine kleine Herde aus Kühen, Ziegen und Schafen, welche die Lebensgrundlage der Familie darstellen. Hosianas Mutter Linda ist als Hausfrau beschäftigt mit Kochen, Waschen, Hütte ausfegen, sowie Wasser und Feuerholz holen.

Hosiana ist ein freundliches, zugewandtes und herzliches Mädchen. Sie kommt gerne in den Kindergarten und nimmt interessiert am Unterricht teil. Sie liebt es, wenn alles ordentlich ist. Inzwischen kennt sie schon die ersten Zahlen und einige Farben. In den Pausen spielt sie am liebsten mit Puppen, die sie sich nach traditioneller Art auf den Rücken bindet und herumträgt. Während der Schulzeit wohnt Hosiana bei Bekannten im Ort. Von dort kann sie leicht fußläufig zur Schule kommen.

Sie benötigt eine einfache Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Quartal (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Emanuel N.

Geb. 21.12.2015

Nachdem er abgestillt war, wurde er von seinen Eltern einem betagten Massai, und seiner Ehefrau gegeben. Nach Massaitradition ist es üblich, dass betagte Männer oder Frauen ein Kind aus der nahen Verwandtschaft erhalten, um ihnen in den Beschwernissen des Alters beistehen zu können. Meist können diese Kinder dann nicht zur Schule gehen, da sie sich ja um diese betagten Leute kümmern müssen, die oftmals blind oder sehbehindert sind. Die Eltern wollten aber trotzdem, dass Emanuel zur Schule geht. Das Ehepaar hat allerdings keine Möglichkeiten, eine gute Schule zu finanzieren.

Emanuel ist ein neugieriger, interessierter Junge, der viele Fragen stellt. Gleichzeitig ist er sehr verspielt und sucht sich in seiner Umgebung Gegenstände, die er zum Spielen benutzt.

Er benötigt eine zweite Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Tajewo M.

Geb. 02.01.2016

Tajewo wurde am 02.01.2016 in einem Massaidorf in der Nähe Malambos geboren. Tajewos Vater ist typischer Massaihirte, der seine Herde aus Rindern, Ziegen und Schafen täglich in die Steppe, um immer ausreichend Weideland zur Verfügung stellen zu können. Tajewo ist ein fröhlicher, aufgeweckter, gescheiter Junge, der sehr gutes Lernverhalten zeigt. Er ist sehr gerne im Kindergarten und kann es kaum erwarten, zur Schule zu gehen. Er spielt sehr gerne mit Spielzeug-Autos und bastelt aus allem was er vorfindet selbst Autos, Motorräder und dergleichen. Im Kindergarten ist Tajewo sehr beliebt und hat rasch Freunde gefunden.

Sie benötigt eine einfache Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Kane K.

Geb. 23.02.2016

Kane wurde am 23.02.2016 in Malambo geboren. Sein Vater ist ungelernter Maurer und arbeitet als Tagelöhner bei ortsansässigen Handwerkern. Seine Mutter betreibt Kleinhandel mit Lebensmitteln, die sie an ihrem kleinen Stand auf dem Wochenmarkt verkauft. Beide Eltern sind bemüht, ihr Bestes zu geben, um den Lebensunterhalt der Familie zu sichern; gemeinsam wohnen sie in einem einfachen Backsteinhaus im Dorfzentrum. Das Leben einer solchen Familie ist einfach und von Entbehrungen geprägt. Sie haben meist nur das Nötigste zum Leben.

Kane ist ein fröhlicher, schlauer, mitteilsamer und neugieriger Junge. Er probiert gern neues aus und stellt viele Fragen.

Er benötigt eine einfache Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Nademwa K.

Geb. 21.12.2016

Nademwa wurde am 21.12.2016 geboren. Die Familie wohnt traditionell in einem BOMA (Massaikral, bestehend aus mehreren Hütten und Schlafplätzen für die Tiere, die von einer Dornenhecke umgeben sind).

Nademwa ist ein sehr fröhliches, redseliges und verspieltes Kind. Sie liebt es, mit den anderen Kindern Fangen und Verstecken zu spielen und schafft überall eine gute Atmosphäre. Das Lernen der ersten Buchstaben, Zahlen, Farben und Formen fällt ihr sehr leicht und so freut sie sich jeden Tag neu, dass sie in den Kindergarten kommen darf.

Sie spielt mit allem, was sie vorfindet und baut daraus Situationen ihres alltäglichen Lebens nach. Auf dem Kindergartenspielplatz sitzt sie am liebsten auf der Schaukel.

Sie benötigt eine einfache Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen