SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Werden Sie Patin oder Pate!

Was kostet eine Patenschaft?

Eine Patenschaft ist der direkte Weg einem Kind in Tansania eine gute Schulbildung und damit auch eine solide Grundlage für ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben zu schenken.

Für nur ca. 1,- EUR pro Tag ermöglichen Sie einem Kind den Besuch der Naserian Grundschule in Malambo. 

Nicht mehr als ca. 2,- EUR kostet der Besuch einer weiterführenden Schule mit Unterbringung in einem Internat.

Wenn Sie sich für eine Patenschaft entscheiden, ziehen wir Ihren Beitrag quartalsweise bequem von Ihrem Konto ein oder Sie entscheiden sich für einen Dauerauftrag.

Der Verein 'Hilfe für die Massai e.V.' ist als gemeinnützig anerkannt. Eine Patenschaft ist daher unmittelbar steuerlich absetzbar. Eine Spendenbescheinigung erhalten sie automatisch.

Einblick in das tansanische Schulsystem:

In Tansania besteht eine siebenjährige Grund- und Hauptschulpflicht. Eine weiterführende Schulausbildung kann daran anknüpfen. Kindergarten und Vorschuljahre können vorausgehen. Im Schulprogramm von Hilfe für die Massai e.V. arbeiten wir wie folgt:

Vorschule:

2 Jahre Kindergarten

1 Jahr Vorschule (Pre Standard I)

Tagesschule mit zwei Mahlzeiten

Grund- und Hauptschule:

7 Jahre Grund- und Hauptschule (Standard I bis Standard VII)

Abschluss vergleichbar mit einem Hauptschulabschluss

Tagesschule mit zwei Mahlzeiten

Weiterführende Schule (Teil 1):

4 Jahre Sekundarschule (Form I bis Form IV)

Abschluss vergleichbar mit der Mittleren Reife

Internatsunterbringung mit drei Mahlzeiten

Weiterführende Schule (Teil 2):

2 weitere Jahre Sekundarschule (Form V bis Form VI)

Abschluss vergleichbar dem Abitur

Internatsunterbringung mit drei Mahlzeiten

Isack S.

Geb. 08.10.2005

Isack wurde in Malambo geboren und hat 3 jüngere Geschwister. Isack wohnt während der Schulzeit nicht Zuhause bei seiner Familie, sondern lebt im Jungenboarding der Secondary-School. Dort fühlt er sich sehr wohl, weil er ausreichend Zeit für seine Schulaufgaben zur Verfügung hat. Er ist sehr gut in die Klassengemeinschaft eingebunden und genießt es, mit seinen Freunden zusammen zu sein, um sich mit ihnen auszutauschen.
Isack ist eine sehr freundliche und liebevolle Person. Er ist sehr gut organisiert und arbeitet fleißig für die Schule. Seine Lehrer schätzen ihn als respektvollen und engagierten Schüler. In seiner Freizeit liest er gerne Bücher oder spielt mit seinen Freunden Fußball.

 Isack  benötigt eine doppelte Patenschaft. Es besteht die Möglichkeit, sich diese doppelte Patenschaft zu teilen.

Patenschaftsbeitrag 70 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Jesca P.

Geb. 14.02.2005

Jesca wurde in der District Stadt Karatu (Nähe Ngorongoro Krater) als älteste von drei Geschwistern geboren. Jesca ist ein sehr freundliches, hilfsbereites Mädchen. Sie mag es, wenn alles ordentlich und sauber ist, und ist gut organisiert. Während der Schulzeit lebt sie im Mädchenboarding der Secondary-School. Dort fühlt sie sich sehr wohl, weil sie mit ihren Freundinnen zusammen sein kann und mehr Zeit für ihre Schulaufgaben mit Betreuung durch die Lehrer hat. Ihre Lehrer schätzen sie als respektvolle und ruhige Schülerin. In ihrer Freizeit liest sie gerne Bücher, spielt Netzball (ähnlich Basketball) oder unterhält sich mit ihren Freundinnen. Jesca hat den großen Traum einmal mit einer guten Schulausbildung Pilotin zu werden und in viele Länder zu fliegen.

Sie benötigt eine zweite Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Praisson J.

Geb. 08.01.2007

Praisson wurde in Arusha geboren. Er ist körperlich behindert und leidet an Epilepsie. Als der Vater merkte, dass mit seinem Sohn etwas nicht stimmte, verließ er die Familie und die Mutter musste sich alleine durchkämpfen. Als Praisson 4 Jahre alt war kam seine Mutter und bat um Hilfe, weil sie nicht mehr weiter wusste. Seit 2012 besucht Praisson die Schule für Behinderte "Step by Step Learning Centre". Seine Mutter konnte somit tagsüber wieder arbeiten, um Geld zu verdienen. Dies war vorher nicht möglich gewesen, weil Praisson nicht alleine gelassen werden konnte. Im Oktober 2015 verstarb ganz plötzlich Praissons Mutter. Seither kümmert sich sein 20jähriger Bruder und seine Großmutter liebevoll um Praisson. Mittlerweile ist die Familie ein gut eingespieltes Team. Der Bruder bringt Praisson jeden Morgen mit dem Rollstuhl an die Kreuzung wo der Schulbus ihn einsammelt und holt ihn Nachmittags dort wieder ab.

Praisson ist ein sehr fröhlicher Junge. Seit er bei "Step by Step" zur Schule geht und damit auch mit anderen Kindern zusammen ist, geht es ihm viel viel besser und er ist richtig aufgeblüht. Er spricht auch schon etwas Englisch und kann zählen.

Praisson benötigt eine doppelte Patenschaft. Es besteht die Möglichkeit, sich diese doppelte Patenschaft zu teilen.

Patenschaftsbeitrag 70 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Namayana J.

Geb. 09.04.2006

Namayana hat vier jüngere Geschwister, die alle zur Schule gehen dürfen, was im Massailand längst nicht selbstverständlich ist. Die Familie wohnt in einem einfachen Steinhaus am Ortsrand, was ihrer Mutter die tägliche Arbeit von Wasser- und Feuerholzbeschaffung erleichtert. Zusätzlich kümmert sie sich um die Jungtiere und das Melken der Kühe. Das Melken der Ziegen übernimmt Namayana, wenn sie zu Hause ist. Es macht ihr großen Spaß und sie freut sich, ihrer Mutter bei der Arbeit helfen zu können. Während der Schulzeit lebt Namayana im „Girls Boarding“ (Internat) der Schule, damit sie Zeit zum Lernen hat und sich gut auf die Prüfungen im September/Oktober vorbereiten kann. Namayana ist ein schüchternes und zurückhaltendes Mädchen, das gerne mit ihren Freundinnen zusammen ist, um Geschichten zu erzählen oder Netball (eine Art Basketball) zu spielen. Sie liebt es, alles ordentlich und sauber zu haben und ist sehr hilfsbereit. In der Schule kommt sie gut mit und hat in fast allen Fächern durchschnittliche Ergebnisse.

Sie benötigt eine doppelte Patenschaft. Es besteht die Möglichkeit, sich diese doppelte Patenschaft zu teilen.

Patenschaftsbeitrag 70 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Lengai E.

Geb. 08.06.2000

Seit Oktober 2018 ist Elias an einem College für Lehramt an Grundschulen (Bustani Teachers College) und möchte dort seinen Diplom-Abschluss machen. Er kommt aus Malambo und stammt aus einer typischen Massai-Familie. Leider hat sich die Familiensituation durch Eheprobleme in den letzten Jahren dramatisch verschlechtert. Lengais Mutter Ruth hat die Familie verlassen und wohnt jetzt bei einer Verwandten. Auf dem Wochenmarkt hat sie einen kleinen Stand, um sich ein bisschen Geld zum Lebensunterhalt zu verdienen. Lengai ist ein aufgeschlossener, freundlicher und interessierter junger Mann, der in seiner Freizeit mit seinen Freunden gern Fußball spielt. Sein Studium verfolgt er mit Eifer, denn er möchte Primary School Teacher werden und damit die Kinder in Tansania auf ihrem Weg in die Zukunft begleiten.

Er benötigt eine doppelte Patenschaft. Es besteht die Möglichkeit, sich diese doppelte Patenschaft zu teilen.

Patenschaftsbeitrag 70 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Meseah Ch.

Geb. 01.05.2000

Meseah gehört zu dem Stamm der „SONJO“, einem kleinen Nachbarstamm der Massai, die hauptsächlich vom Ackerbau leben. Ihre Eltern leben seit vielen Jahren getrennt. Da der Vater sich nicht um die Familie kümmern konnte, hat die Mutter das Heimatdorf Digodigo verlassen und ist mit ihren Kindern nach Malambo (ca. 60 km entfernt) gezogen, wo sie durch ihre Kleinsthandel mit Lebensmitteln versucht, etwas Geld für sich und ihre Kinder zu erwirtschaften. Meseah ist sich bewusst, dass sie nur mit Lerneifer und festem Willen, eine Veränderung ihrer schwierigen Situation erreichen kann. Sie freut sich, dass sie an einer guten Schule (in Loliondo) ist und möchte nach dem „Ordinary-Abschluss“ (Mittlere Reife) an ein College gehen, um Lehramt für Grundschulen zu studieren. Sie ist eine sehr soziale junge Frau, die gerne in der Gemeinschaft mit anderen ist und gut vermitteln kann.

Sie benötigt eine doppelte Patenschaft. Es besteht die Möglichkeit, sich diese doppelte Patenschaft zu teilen.

Patenschaftsbeitrag 70 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Namelock M.

Geb. 21.11.2005

Namelocks Vater war früher Landwirt, ist aber leider schon verstorben. Deshalb versucht Namelocks Mutter, alleine die Familie zu versorgen. Ihr Einkommen reicht allerdings kaum zum Überleben und sie ist auf die Unterstützung ihres ältesten Sohnes angewiesen, der wiederum eine eigene Familie gründet und sein Auskommen nur durch Gelegenheitsarbeiten bestreitet. Namelock wohnt während der Schulzeit nicht Zuhause bei ihrer Familie, sondern lebt im Mädchenboarding der Secondary-School. Dort fühlt sie sich sehr wohl, weil sie ausreichend Zeit für ihre Schulaufgaben zur Verfügung hat und regelmäßige Mahlzeiten bekommt. Sie ist eine sehr ruhige und disziplinierte Schülerin. Ihre Lehrer schätzen sie als respektvolle und hilfsbereite Persönlichkeit. In ihrer Freizeit liest sie gerne Bücher, spielt Netzball (eine Art Basketball) oder verbringt gerne Zeit mit ihren Freundinnen. Namelock hat den großen Traum einmal mit einer guten Schulausbildung Ärztin oder Krankenschwester zu werden und vielen kranken Leuten aus ihrer Heimat zu helfen. Sie benötigt eine 2. Patenschaft.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalswei

Patenschaft anfragen