SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Werden Sie Patin oder Pate!

Was kostet eine Patenschaft?

Eine Patenschaft ist der direkte Weg einem Kind in Tansania eine gute Schulbildung und damit auch eine solide Grundlage für ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben zu schenken.

Für nur ca. 1,- EUR pro Tag ermöglichen Sie einem Kind den Besuch der Naserian Grundschule in Malambo. 

Nicht mehr als ca. 2,- EUR kostet der Besuch einer weiterführenden Schule mit Unterbringung in einem Internat.

Wenn Sie sich für eine Patenschaft entscheiden, ziehen wir Ihren Beitrag quartalsweise bequem von Ihrem Konto ein oder Sie entscheiden sich für einen Dauerauftrag.

Der Verein 'Hilfe für die Massai e.V.' ist als gemeinnützig anerkannt. Eine Patenschaft ist daher unmittelbar steuerlich absetzbar. Eine Spendenbescheinigung erhalten sie automatisch.

Einblick in das tansanische Schulsystem:

In Tansania besteht eine siebenjährige Grund- und Hauptschulpflicht. Eine weiterführende Schulausbildung kann daran anknüpfen. Kindergarten und Vorschuljahre können vorausgehen. Im Schulprogramm von Hilfe für die Massai e.V. arbeiten wir wie folgt:

Vorschule:

2 Jahre Kindergarten

1 Jahr Vorschule (Pre Standard I)

Tagesschule mit zwei Mahlzeiten

Grund- und Hauptschule:

7 Jahre Grund- und Hauptschule (Standard I bis Standard VII)

Abschluss vergleichbar mit einem Hauptschulabschluss

Tagesschule mit zwei Mahlzeiten

Weiterführende Schule (Teil 1):

4 Jahre Sekundarschule (Form I bis Form IV)

Abschluss vergleichbar mit der Mittleren Reife

Internatsunterbringung mit drei Mahlzeiten

Weiterführende Schule (Teil 2):

2 weitere Jahre Sekundarschule (Form V bis Form VI)

Abschluss vergleichbar dem Abitur

Internatsunterbringung mit drei Mahlzeiten

Selina K.

Geb. 15.03.2013

Selina ist ein Zwillingskind und wohnt in Lepolosi, einem Ortsteil von Malambo. Im Alter von 5 Monaten wurde sie von ihren Eltern an ihre Großmutter mütterlicherseits gegeben, damit diese sie in Zukunft aufzieht. Nach Massaitradition ist die Oma nun die rechtmäßige Mutter. Selinas Oma möchte, dass das Mädchen eine gute Schulbildung erhält, um ihr Leben später selbst bestimmen zu können. Selina ist ein fröhliches und selbstbewusstes Mädchen, die voller Zuversicht die ihr gestellten Aufgaben angeht. Sie freut sich riesig, dass sie nun zur Schule gehen darf. In ihrer Kreativität erfindet sie immer wieder neue Spiele mit den einfachen Gegenständen, die sie vorfindet. Selina geht in Loliondo zur Schule und wohnt dort im Internat. Sie benötigt noch einen 2. Paten

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise).

Patenschaft anfragen

Lameck L.

Geb. 17.02.2016

Lother ist das jüngste von vier Kindern. Im September 2018 hat der Vater die Familie (aus unbekannten Gründen) verlassen. Seitdem kümmert sich die Mutter alleine um die Versorgung der Kinder. Lameck ist ein neugieriger, aufgeweckter und geselliger Junge, der gerne auch den Ton angibt. Er spielt gerne mit Autos, Bausteinen und allem, was er vorfindet. Gleichermaßen liebt er es, mit seinen Geschwistern Kinderfilme zu schauen.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Naomi S.

Geb. 01.08.2015

Naomis Eltern sind traditionelle Viehhirten, die von der Aufzucht ihrer Tiere leben. Die kleine Herde, die aus Kühen, Schafen und Ziegen besteht, muss täglich durch die Steppe geführt werden. Das Leben einer solchen Familie ist sehr einfach und sie können sich meist nur das Nötigste leisten. Naomi ist ein fröhliches, interessiertes Mädchen, das ihrer Mama zuhause gerne hilft. Mit ihrem kleinen Bruder und den anderen Kindern im Boma spielt sie gerne Fangen und Verstecken, oder sie spielt mit einfachen Gegenständen, die sie findet, Alltags-Situationen nach und liebt es nach traditioneller Art der Massai zu singen und zu tanzen.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Naishiye M.

Geb. 16.10.2015

Die Mutter von Naihiye ist ebenso wie der Vater Viehhirte/in. Die Tiere stellen die Lebensgrundlage für die Familie dar und sind sehr wichtig für das Wohlergehen der Familie. Die Eltern sind froh, dass Naishiye nun eine gute Schulbildung bekommen kann und somit der Grundstein für eine eigenständige und bessere Zukunft gelegt ist. Naishiye ist ein schüchternes und stilles Mädchen. Sie beobachtet das Leben um sich herum gerne aus der Distanz und zeigt von sich aus wenig Eigeninitiative. Zuwendung und Ermutigung durch die Lehrerinnen und anderen Kindern hilft ihr, sich im Kindergarten wohlzufühlen und bei den gemeinsamen Spielen, sowie beim Lernen der ersten Buchstaben und Zahlen teilzunehmen.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise)

Patenschaft anfragen

Noah L.

Geb. 05.05.2015

Noahs Vater ist Viehhirte und besitzt eine Herde aus Rindern, Ziegen und Schafen, die der Familie das überleben sichert. Zusätzlich verdient er sich Geld, bzw. Ziegen durch den Transport von Tieren nach Kenia. Auch wenn diese Arbeit beschwerlich ist, da viele Kilometer zu Fuß zurückgelegt werden müssen, so bringt ihm das doch zusätzliches Einkommen.

Noah ist ein aufgeweckter, neugieriger Junge, der schnell lernt. Seine Fröhlichkeit ist ansteckend und bringt seine Spielkameraden oft zum Lachen. Er spielt gern mit Autos und anderen Dingen, die er zu Spielzeug umfunktioniert. Mit seinen Freunden im Dorf spielt er am liebsten Fußball.

Patenschaftsbeitrag 35 € / Monat (Abbuchung bzw. Überweisung quartalsweise).

Patenschaft anfragen