SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Internat in Arusha

Eine Investition in die Zukunft

Wenige Kilometer von Arusha entfernt in Kwa Mrefu, am Fusse des Mount Meru, befindet sich ein Internat für Mädchen, die aus schwierigen familiären Verhältnissen kommen oder auch Waisen sind.

Die meisten sind Massaimädchen im Alter von 3 bis 14 Jahren. Einige haben gesundheitliche Probleme und sind wegen der besseren medizinischen Versorgung in Stadtnähe untergebracht. Sie kommen aus verschiedenen Gegenden Tansanias und besuchen eine christliche englischsprachige Grundschule in der Nähe des Internats.

Die Ferien verbringen diese Kinder meist zuhause bei ihren Familien oder Verwandten. Dadurch bleibt der Kontakt erhalten. Im Internat ist die Mithilfe der Kinder im Haushalt sowie die Verantwortung für die eigene Wäsche usw. unerlässlich. Nur so bleibt der Bezug zum afrikanischen Alltag bestehen.

Die Mädchen werden von einer tansanischen Hausmutter und deren Helferin sowie Praktikantinnen (meist aus Deutschland) betreut.

Das Leben im Internat ist geprägt vom christlichen Glauben. In der Gemeinschaft erleben die Mädchen, dass sie von Gottes Liebe getragen werden.

Unsere Hoffnung ist, dass gerade Absolventen dieses Internats als gut ausgebildete Massai später Positionen bekleiden, die ihrem Volk zugute kommen und eventuell eines Tages die Arbeit weiterführen.